Skip to main content

Noch freie Plätze in der Aufstiegsfortbildung

Aufstiegsfortbildung, eine gute Investition

 

Wir erleben eine Zeit, in der viel in Frage gestellt wird und die berufliche Tätigkeit durch Veränderungen oder Unsicherheit geprägt ist. In dieser Situation liegen auch Chancen, die es zu ergreifen gilt. Ein Blick nach vorne, mit Zuversicht, eröffnet Möglichkeiten, um zukünftig den Anforderungen gewachsen zu sein.

Eine berufliche Aufstiegsfortbildung kann neue Perspektive eröffnen. Fachkräfte und Experten werden zukünftig immer mehr gebraucht. Menschen, die den digitalen und nachhaltigen Wandel mitgestalten, Perspektiven entwickeln und Auswirkungen für lokale und globale Zusammenhänge mitdenken.

Als Staatlich geprüfte/r Techniker*in bestehen als Fachkraft im mittleren Management Möglichkeiten, an dieser Gestaltung mitzuwirken. In Handwerk oder Industrie, in Projektgruppen oder als Projektleiter, angestellt oder selbstständig sind vielfältige Aufgaben zu bewältigen, die ein breites spannendes Tätigkeitsfeld eröffnen.

In der Beruflichen Bildung bieten beispielsweise die Fachschule für Technik und Gestaltung (FSTuG) in Flensburg mehrere Fachrichtungen an, die mit dem staatlichen Abschluss „Staatlich geprüfte/r Techniker*in“ DQR Stufe 6 (Bachelorniveau) sehr praxisbezogen und anwendungsorientiert auf die beruflichen Herausforderungen vorbereiten. Aufbauend auf der beruflichen Erstausbildung und einem Jahr Praxis werden in zwei Jahren Vollzeit mit Unterricht, Projekten und Exkursionen nicht nur inhaltliche, sondern auch methodische und persönliche Kompetenzen gefördert. In kleinen Lerngruppen findet der Austausch zwischen den Studierenden und den Lehrenden in persönlicher Atmosphäre statt.

Im technischen Bereich umfasst das Angebot der FSTuG die Fachrichtungen Elektrotechnik, Gebäudesystemtechnik, Holztechnik, Maschinentechnik und Windenergietechnik und im gestalterischen Bereich die Fachrichtung Raumgestaltung und Innenausbau mit Abschluss Staatlich geprüfte/r Gestalter*in.

Noch besteht die Möglichkeit, sich für den Beginn am 10.08.20 zu bewerben.